14.05.20 | E-Mail | Impressum | Datenschutz
Kopf-Foto

WikiaSearch: Offene und freie Suchmaschine bald online

28. Dezember 2007 von

WikiaSearchGoogle baut seine Position als Marktführer im Suchmaschinenmarkt immer weiter aus. Ein großer Nachteil von Google ist allerdings, das allein eine Firma bestimmt, was man findet und was nicht. Der Suchalgorithmus ist geheim und jede Änderung kann zu unerklärlichen Sprüngen im Ranking der eigenen Seite führen.

Ab dem 7. Januar 2008 soll eine neue offene Suchmaschine mit dem Namen WikiaSearch verfügbar sein, deren Algorithmus bekannt sein wird. Die Suchmaschine wurde von der Firma Wikia entwickelt. Initiator von Wikia ist Jimmy Wales, der Gründer der freien Enzyklopädie Wikipedia.

Das Projekt baut auf vier Prinzipien:

  • Transparenz: Das Projekt ist open source und damit kann jeder das System und die Algorithmen einsehen
  • Community: Jeder soll zum Projekt beitragen können.
  • Qualität: Die Relevanz und Genauigkeit von Suchergebnissen soll verbessert werden.
  • Privatsphäre: Es sollen keine personenbezogenen Daten aufgezeichnet werden.

Weitere Infos unter search.wikia.com.

Tags: , , ,

3 Antworten zu “WikiaSearch: Offene und freie Suchmaschine bald online”

  1. Satana sagt:

    ich glaube aber nicht das es so einen hype wie google auslösen wird 🙂

  2. YaCy-Fan sagt:

    Wikia ist nicht wirklich etwas Neues. Unter http://yacy.net/ findet sich eine echte P2P-basierende, Open Source, Internetsuchmaschine, welche über den Alpha-Status schon lange hinaus ist. Alle Features von Wikia sind bereits in YaCy verfügbar.

  3. wikiasearcher sagt:

    Naja auch wenn ich wikipedia mag, muss ich sagen das ich von wikiasearch bisher recht enttäuscht bin, die ergebnisse sind bisher sehr sehr schlecht!